Estnischer Kulturverein in Berlin e.V. KAMA
Eestlased Saksamaal 13 Mar 2017  EWR
    Trüki   E-post   FB     
Pressemitteilung
13.03.2017
KAMA2 - die estnischen Kulturtage in Berlin
Vom 17.-18. März 2017 finden die zweiten Kulturtage des Estnischen Kulturvereins in Berlin e. V. KAMA statt, wo mehrere bekannte Künstler aus Estland auftreten. Der Verein feiert so seinen zweiten Geburtstag. Auch dieses Mal gibt es Veranstaltungen sowohl für das estnischsprachige als auch für das internationale Publikum.

Am ersten Abend spielt Indrek Taalmaa in einem Ein-Mann-Stück „Blaue Überschuhe an“, das aus Texten von Andrus Kivirähk zusammengestellt wurde. Im Anschluss findet ein Gespräch mit dem Autor statt. Der zweite Tag fängt mit einer literarischen Aufführung an, in der Dichterinnen Doris Kareva und Veronika Kivisilla eigene und fremde Texte lesen und singen. Diese beiden Veranstaltungen sind nur auf Estnisch. Danach werden estnische Spezialitäten angeboten und zwei Kurzfilme (OmenglU) gezeigt: „Zerbrechliche Welt“ von Ants Tammik und „Tomaten sollen Rock-Musik mögen“ von Janno Jürgens, der auch für eine Fragerunde vor Ort zur Verfügung steht. Am Abend finden noch zwei Konzerte statt – zuerst singt Liisi Koikson und dann spielt das Celloquartett C-JAM, das die Musik des klassischen Streichquartetts mit den improvisatorischen Big-Band-Klängen verbindet. Für die Kinder gibt es ein eigenes Programm in den Räumlichkeiten der Estnischen Schule in Berlin im Familienzentrum Mehringdamm. Sie werden von der in Amsterdam lebenden Kinderbuchautorin Kairi Look besucht.

Die Veranstaltung findet, wie bereits letztes Jahr, im ACUDkunsthaus in Veteranenstraße 21 in Berlin-Mitte statt, in einem der ältesten eigenständig geführten Kunsthäuser in Berlin. Die ersten estnischen Kulturtage in Berlin wurden letztes Jahr sowohl von den Künstler_innen als auch vom Publikum gelobt. In diesem Jahr wird das gleiche Ergebnis erwartet.

Nähere Infos zum Programm und zu den Künstler_innen können von der Webseite https://berliinieestikultuuris... entnommen werden.

Die Unterstützer der Veranstaltung sind: das Kulturministerium (Tallinn), die Stiftung für Integration und Migration „Unsere Menschen“ (MISA) (Tallinn), das Außenministerium (Tallinn), die Botschaft der Republik Estland in Berlin, das Kultuurkapital, das Ministerium für Bildung und Wissenschaft (Tallinn), das Estnische Institut, die Estnische Landwirtschafts- und Handelskammer, die Firma ASB Grünland Helmut Aurenz GmbH, die Firma Westwind Real Estate Executive Search GmbH, die Firma Betamar OÜ, die Firma Liviko AS, die Firma Nord Boats OÜ, die Filmstudios Vesilind und Alasti kino und zahlreiche Spender.



Info:
Kadi Mustasaar
Projektleiterin von KAMA2
Estnischer Kulturverein in Berlin e.V. KAMA
Telefon +49 177 4064091




Verfasserin:
Kadi Mustasaar
 
    Trüki   E-post   FB     
SÜNDMUSED LÄHIAJAL

Vaata veel ...

Lisa uus sündmus